Fahrzeuge

Unsere Fahrzeuge werden regelmäßig und mit größter Sorgfalt gewartet. Um den unterschiedlichen Einsatzarten gewachsen zu sein, verfügen wir über eine Vielfalt von Gerätschaften.

MZF (Mehrzweckfahrzeug)

Florian Burgbernheim 11/1
  • Besatzung: 1/7
  • Baujahr: 2008
  • Fahrgestell: Volkswagen T5
  • Ausbau: Hensel Fahrzeugbau
  • Hubraum: 2.461 cm3
  • Leistung: 96 KW / 130 PS
  • Höchstgeschwindigkeit: 165 km/h
  • Zul. Gesamtgewicht: 3,2 t

Mehr anzeigen...

Pkw-Anhänger (Pkw-Anhänger)

(kein Funk)
  • Baujahr: 1996
  • Hersteller: Auwärter, Paul
  • Zul. Gesamtgewicht: 750 kg

Mehr anzeigen...

Außer Dienst: LF16 (Löschgruppenfahrzeug)

ehemals Florian Burgbernheim 40/2 (1986-2018)
  • Besatzung: 1/8
  • Baujahr: 1986
  • Fahrgestell: IVECO
  • Aufbau: Magirus
  • Hubraum: 12.675 cm3
  • Leistung: 188 KW / 250 PS
  • Höchstgeschwindigkeit: 95 km/h
  • Zul. Gesamtgewicht: 12 t
  • Feuerlöschkreiselpumpe: 16/8
  • Wassertank: 1.200 l

Mehr anzeigen...

LF 16/12 (Löschgruppenfahrzeug)

Florian Burgbernheim 40/2
  • Besatzung: 1/8
  • Baujahr: 2000
  • Fahrgestell: IVECO
  • Aufbau: Magirus
  • Hubraum: 5.861 cm3
  • Leistung: 117 KW / 240 PS
  • Höchstgeschwindigkeit: 95 km/h
  • Zul. Gesamtgewicht: 13,5 t
  • Feuerlöschkreiselpumpe: 16/8 mit Automatik
  • Wassertank: 2.000 l

Mehr anzeigen...

VSA (Verkehrssicherungsanhänger)

(kein Funk)
  • Baujahr: 2017
  • Hersteller: Nissen
  • Zul. Gesamtgewicht: 750 kg

Mehr anzeigen...

KLAF (Kleinalarmfahrzeug)

Florian Burgbernheim 65/1
  • Besatzung: 1/5
  • Baujahr: 2005
  • Fahrgestell: Volkswagen LT35
  • Aufbau: ADIK
  • Hubraum: 2.461 cm3
  • Leistung: 80 KW / 107 PS
  • Höchstgeschwindigkeit: 138 km/h
  • Zul. Gesamtgewicht: 3,5 t

 

Das erste Kleinalarmfahrzeug (KLAF) im Landkreis Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim beschaffte der Feuerwehr-Förderverein für die Freiwillige Feuerwehr Burgbernheim. Finanziert wurde das Fahrzeug ausschließlich durch Spenden und Förderbeiträge. Den Unterhalt übernimmt die Stadt Burgbernheim. Das damals drei Jahre alte Fahrgestell lief bereits bei der Werkfeuerwehr VW in Wolfsburg und wurde gebraucht gekauft. Der Kofferaufbau ist neu und wurde nach den Vorstellungen der Wehr gebaut. Das Fahrzeug besitzt neben elektr. Fensterhebern, drei Blaulichtern, Frontblitzern, Umfeldbeleuchtung auch eine Verkehrsabsicherungsanlage am Heck. An feuerwehrtechnischer Ausrüstung führt das Fahrzeug u. a. mit: Digital-Funkgeräte, Verkehrssicherungsmaterial, Löschgeräte, Schlauchmaterial, Ölbinder, Powermoon-Beleuchtungseinheit und als Besonderheit eine elektrische Winde. Damit können verschiedene Rollcontainer (z. B. Tragkraftspritze) über 2 Auffahrrampen einfach verladen und sicher verstaut werden. Das KLAF wird auch als Zugfahrzeug für den Verkehrssicherungsanhänger (VSA) genutzt.


Mehr anzeigen...

HLF20 (Hilfeleistungslöschfahrzeug)

Florian Burgbernheim 40/1
  • Besatzung: 1/8
  • Baujahr: 2018
  • Fahrgestell: MAN TGM 13.290
  • Aufbau: Rosenbauer
  • Hubraum: 6.871 cm³
  • Leistung: 213 KW / 290 PS
  • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
  • Zul. Gesamtgewicht: 16 t
  • Feuerlöschkreiselpumpe: FPN 10-3000
  • Wassertank: 2.000 l
  • Schaumtank: 125 l

Mehr anzeigen...

Außer Dienst: MTW (Mannschaftstransportwagen)

Ehemals Florian Burgbernheim 14/1 (2002-2008)
  • Besatzung: 1/8
  • Fahrgestell: VW T4
  • Ausbau: Eigen

 

 

Durch Spenden finanziert wurde ein gebrauchter VW-T4 gekauft und in Eigenregie zum Mannschaftstransportwagen umgebaut. Bereits Anfang der 90er Jahre stellte die Burgbernheimer Wehr einen Antrag auf Beschaffung eines Mehrzweckfahrzeuges. Dieser wurde vom Stadtrat auch beschlossen, doch es gab zum damaligen Zeitpunkt keinen Zuschuss, da zuerst ein weiteres Löschgruppenfahrzeug anzuschaffen war. Mit Beschaffung des LF 16/12 im Jahre 2001 waren aber die finanziellen Mittel der Stadt ausgereizt und so machte sich die Feuerwehr rechtzeitig Gedanken, das gewünschte - aber auch von den Behörden schon lange geforderte - Fahrzeug selbst zu finanzieren.


Mehr anzeigen...

Außer Dienst: Transporter (Kombi)

Ehemals Florian Burgbernheim 80/1 (1995-2008)
  • Besatzung: 1/6
  • Hersteller: Daimler-Benz

 

 

 

Das "alte" Tragkraftspritzenfahrzeug musste 1995 wegen TÜV-Auflagen und technischen Mängeln, aus dem Verkehr genommen werden. Um aber wenigstens die Feuerwehrleute zur Einsatzstelle bringen zu können, stellte der Landkreis Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim der Burgbernheimer Wehr ein Transportfahrzeug zur Verfügung. In zahlreichen Stunden bauten einige Kameraden das Auto um und richteten es für den Feuerwehrdienst her.


Mehr anzeigen...

Außer Dienst: TSF (Tragkraftspritzenfahrzeug)

Ehemals Florian Burgbernheim 44/1 (1964-1995)
  • Besatzung: 1/5
  • Baujahr: 1964
  • Fahrgestell: Ford
  • Pumpe: TS 8/8

Mehr anzeigen...

Außer Dienst: LF15 (Löschfahrzeug)

(kein Funk) (1965-1969)
  • Baujahr: 1937
  • Fahrgestell: Magirus-Deutz

 

 

 

1965 hat die Maschinenfabrik Schmotzer Bad Windsheim ihr übrig gewordenes Löschgruppenfahrzeug LF 15 (Baujahr 1937) der Freiwilligen Feuerwehr Burgbernheim überlassen. Mit großem "Trara" wurde die Übergabe vollzogen. Leider zeigte sich bald, dass das Auto die Erwartungen nicht erfüllte und wurde 1969 wieder ausgemustert.


Mehr anzeigen...

Außer Dienst: VSA (Verkehrssicherungsanhänger)

(kein Funk) (2014-2017)
  • Baujahr: 1996
  • Hersteller: Nissen
  • Zul. Gesamtgewicht: 750 kg

 

 

Zur Verkehrsabsicherung bei Einsätzen auf der Bundesautobahn A7 stationierte der Landkreis Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim den VSA 2014 in Burgbernheim - 2017 wurde er durch einen neuen, modernen Anhänger ersetzt.


Mehr anzeigen...