Jahreshauptversammlung

22. April 2022
Information Verein
Rückblick auf die vergangenen drei Jahre

Neben zahlreichen Kameradinnen und Kameraden konnte stv. Vorsitzender Uwe Baumann auch einige Ehrengäste begrüßen: 2. Bürgermeister Stefan Schuster, Feuerwehr-Referent Peter Bauereis, Ehren-Kommandant Wolfgang Obermeier und als zuständige Führungskräfte des Landkreises Kreisbrandinspektor Dieter Bodendörfer und Kreisbrandmeister Marco Schrödl.

Nach einem gemeinsamen Essen folgte der erste Versammlungsbericht der beiden neu gewählten Kommandanten Markus Kohler und Sven Oberndöfer. Nachdem die letzte Jahreshauptversammlung pandemiebedingt 2019 stattfinden konnte, war die Rückschau mit Übungen und Einsätze der vergangenen drei Jahre diesmal etwas umfangreicher. Alleine für 2021 standen 85 Einsätze mit insgesamt 1.626 Stunden zu Buche. Die Mannschaftsstärke beträgt nach einigen Neuzugängen nun 67 Feuerwehrdienstleitende mit unterschiedlichsten Lehrgangsqualifikationen. Jan Angermann als Leiter Atemschutz und Jugendwartin Gabi Wattenbach rundeten den Teil der Aktiven Wehr ab.

In den Grußworten zollten 2. Bürgermeister Stefan Schuster und Feuerwehr-Referent Peter Bauereiß den Floriansjüngern höchsten Respekt für die nicht immer einfachen Aufgaben und dankten für die Einsatzbereitschaft auch während der Freizeit. Kreisbrandinspektor Dieter Bodendörfer schloss sich den Worten an und nutzte den Abend, um sich zu verabschieden, da er im Sommer mit Erreichen der Altersgrenze aus dem Feuerwehrdienst ausscheiden muss. Er bedankte sich für die immer gute und offene, ehrliche Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und wünschte der Feuerwehr Burgbernheim weiterhin alles Gute. Kommandant Markus Kohler überreichte ihm für den „Feuerwehr-Ruhestand“ ein Präsent als Andenken an die gegenseitige Freundschaft.

Es folgten die üblichen Vereinsregularien mit Bericht des Kassiers Johannes Wirth und der Entlastung der Vorstandschaft. Nachdem Johannes Wirth sein Amt zur Verfügung stellte, wurde mit Daniel Kirsch ein Nachfolger gefunden und einstimmig gewählt.

Veranstaltungstermine für dieses Jahr stehen auch schon einige fest. Am 26. Juni beteiligt sich die Feuerwehr zusammen mit dem Förderverein am ersten Neubürger-Empfang, der am Schulgelände stattfinden wird. Neben dem Weißbierfest am 02. Juli im Seilershof ist am 24. September noch die „Lange Nacht der Feuerwehren“ geplant. Für 2023 steht dann die 150-Jahrfeier an.